Spitzenorganisation der britischen Arbeitgeberverbände (CBI)

Erscheinungsdatum: Wird monatlich veröffentlich, normalerweise in der letzten Woche des Monats
Erscheinungszeit: Um 7 Uhr (US-Ostküstenzeit)
Herausgeber: Spitzenorganisation der britischen Arbeitgeberverbände


Der Bericht über die realisierten Verkäufe (CBI) von der Spitzenorganisation der britischen Arbeitgeberverbände (CBI) wird monatlich veröffentlicht. Er ist auch als der CBI Distributive Trades Survey (DTS) bekannt. Der Report ist das Ergebnis einer Umfragen bei 150 Einzelhandels- und Großhandelsunternehmen, bei der es insbesondere um ihre Einschätzung der aktuellen Verkaufsmengen und Bestellmengen im Berichtsmonat geht. Die Umfrage umfasst zudem die Erwartungen der Einzelhandels- und Großhandelsunternehmen für den nächsten Monat im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Ergebnisse werden nach Handelskategorien, von Lebensmittelhandel bis hin zu Freizeitprodukthandel sortiert.

Die realisierten Verkäufe des CBI werden dann aus der prozentualen Differenz der gestiegenen und gesunkenen Handelsverkäufe berechnet.

Somit gilt für die realisierten Verkäufe des CBI = % der Verkäufer mit gestiegenen Verkäufen – % der Verkäufer mit gesunkenen Verkäufer. Ein steigender Prozentsatz weist auf gute Bedingungen im Einzelhandel, auf hohe Verbraucherausgaben und eine gesunde Wirtschaft hin. Eine sinkende negative Zahl ist ein Anzeichen für schwache Einzelhandelsverkäufe und eine kränkelnde Wirtschaft.

Erscheinungszeit

Der Bericht über die realisierten Verkäufe des CBI wird monatlich, üblicherweise in der letzten Woche des Monats veröffentlicht. Die Erscheinungszeit ist 7 Uhr US-Ostküstenzeit. Informationen über die Pressemitteilung können auf der Website für Pressemittelungen des CBI entnommen werden.

Interpretation der Daten

Der Bericht wird als genauer und führender Indikator für die monatlichen Einzelhandelsverkäufe im Vereinigten Königreich angesehen. Zudem gilt er als führender Indikator für die Verbraucherausgaben, weil die Einzelhandelsverkäufe direkt mit den Kaufgewohnheiten der Konsumenten zusammenhängen. Von Marktteilnehmern wird der Bericht daher besonders beachtet. Seine Auswirkung auf den Markt ist daher sehr groß und der Indikator ist somit handelbar. Die zugrunde liegende Währung für die realisierten Verkäufe des CBI ist der GBPUSD.

Ein die Erwartungen übertreffender Wert ist für den GBP positiv, während ein Wert, der unter den Erwartungen bleibt, als negativ für den GBP angesehen wird. Die Änderungsrate in diesem Bericht hat eine Einfluss auf die Volatilität des GBPUSD. Wenn es bei den aktuellen Werten es im Vergleich zu den vorherigen Daten große Schwankungen gibt, wird es bei den GPB-Paaren eine hohe Volatilität geben.

CBI Realized Sales reading
Darstellung zur Reaktion des GBPUSD auf realisierte Verkäufe des CBI, die die Erwartungen weit übertroffen haben

In diesem Beispiel ist der Wert der realisierten Verkäufe des CBI am 18. Dezember 2013 auf 34 angestiegen, wohingegen er im November bei 9 lag. Dies war nicht nur eine Überraschung nach oben, sondern eine Verbesserung im Vergleich zum vorherigen Wert. Dies führte zu einer innerhalb von 4 Stunden nach Veröffentlichung des Berichts zu einer Steigerung von 100 Pip bei dem Wert des GBPUSD, nach 12 Stunden war der GBPUSD 200 Pips über dem Wert vor der Veröffentlichung des Berichts.

Fazit

Trader sollten beim Handel den Bericht der realisierten Verkäufe vom CBI besonders berücksichtigen, weil er als Maßstab für die Einzelhandelsverkäufe im Vereinigten Königreich direkte Auswirkungen auf den CBI hat.