Philadelphia Fed Index

Erscheinungsdatum: Wird üblicherweise monatlich veröffentlicht, normalerweise am dritten Donnerstag eines jeden neuen Monats
Erscheinungszeit: 10 Uhr EST
Umfang: Umfasst die Daten des vergangenen Monats für die Staaten Philadelphia, New Jersey und Delaware
Herausgeber: US-Notenbank in Philadelphia


Der Philadelphia Fed Index ist ein Bericht über eine monatliche Umfrage von Herstellern in den Staaten, für die die Notenbank von Philadelphia zuständig ist. Dieses Gebiet wird auch als der dritte Bundesbankbezirk bezeichnet. Die Teilnehmer geben ihre Meinung zu der Art der Veränderungen in den Geschäftsbereichen sowie individuelle Maßnahmen in ihren verschiedenartigen Herstellungsbereichen preis. Einige dieser Maßnahmen umfassen die folgenden Bereiche: Beschäftigung, neue und unbearbeitete Bestellungen, Arbeitsstunden, Lieferzeiten, Lieferungen, Vorräte, gezahlte Preise und erhobene Preise.

Der Wert wird durch eine Umfrage bei ca. 250 Herstellern in Bereich der US-Notenbank von Philadelphia ermittelt. Darin werden die Befragten um ihre Einschätzung zur derzeitigen wirtschaftlichen Lage gebeten. Die Stimmungsmessung erfolgt in der Regel durch die Bewertung des aktuellen Monats mit dem vorherigen und die Erwartungshaltung bezüglich der folgenden 6 Monate im Vergleich zum aktuellen Monat.

Philadelphia Feb Business Outlook Survey
Philadelphia Fed Fragebogen zum geschäftlichen Ausblick

Die Umfrage wird auch als Philadelphia Fed Business Outlook Survey bezeichnet und wird seit Mai 1968 jeden Monat durchgeführt.

Erscheinungszeit

Der Philadelphia Fed Index wird den Märkten normalerweise monatlich bekanntgegeben, ungefähr um den dritten Donnerstag des neuen Monats herum. Die Erscheinungszeit ist 10 Uhr EST. Die Daten werden auf der Website der US-Notenbank von Philadelphia und bei unabhängigen Nachrichtenagenturen wie Bloomberg und Thomas Reuters veröffentlicht.

Interpretation der Daten

Weil der Philadelphia Fed Index ein führender Indikator für die wirtschaftliche Situation in dem Gebiet der US-Notenbank von Philadelphia ist, hat er hohe Marktauswirkungen und ist direkt handelbar. Unternehmen tendieren dazu, schnell auf sich verändernde Marktbedingungen zu reagieren. Jede Stimmungsänderung bei Unternehmern bezüglich der wirtschaftlichen Bedingungen hat direkte Auswirkungen auf zukünftige wirtschaftliche Aktivitäten und somit auch auf Beschäftigung, Expansionen, Neuinvestitionen und Lohnerhöhungen.

Zudem handelt es sich im Vergleich zu den anderen US-Notenbanken um die früheste Umfrage, die den Marktteilnehmern und Investoren bereitgestellt wird. Somit ist sie ein aufmerksam beobachteter Bericht.

Die Umfrageergebnisse werden generell als Differenz der Prozentsätze berechnet. Als Grundlinie wird 0,0 verwendet. Werte oberhalb von 0,0 werden als Anzeichen für verbesserte Wirtschaftsbedingungen und höheres Wirtschaftswachstum angesehen, während negative Werte auf verschlechterte Bedingungen und eine Wirtschaftsflaute hinweisen. Am besten handelt man, indem man den tatsächlichen mit dem erwarteten Wert vergleicht. Wenn der tatsächliche Wert besser als der erwartete Wert ausfällt, gilt das als positiv für den USD. Wenn der tatsächliche Wert schlechter als die Vorhersage ausfällt, wird dies als negativ für den USD angesehen.

Fazit

Der Philadelphia Fed Index umfasst die Daten für die Staaten von Philadelphia, New Jersey und Delaware. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Wie aus dem Fragebogen ersichtlich ist, umfassen die Fragen die Themenbereiche Arbeitslosigkeit, neue Bestellungen, Lieferungen, Vorräte und gezahlte Preise.

Höhere Werte deuten auf eine verbesserte Stimmung in den Unternehmen hin. Produktions- und Beschäftigungszahlen werden demnach steigen und zu einem Wirtschaftswachstum beitragen.