Produktivität

Erscheinungsdatum: Vierteljährlich, vor dem 10. Tag des neuen Monats
Erscheinungszeit: 8:30 Uhr EST
Herausgeber: Amt für Arbeitsmarktstatistik


Die Produktivität ist durch die Messung von Output pro Input-Einheit ein Indikator für die Produktionseffizienz. Input-Faktoren sind Kapital und Arbeit, während zu den Output-Faktoren die Umsätze und die Bestände gehören. Produktion kann branchenspezifisch ermittelt werden (in Hinblick auf Lohnerhöhungen sowie technologischen und arbeitstechnischen Fortschritt) oder auf die Gesamtwirtschaft bezogen sein.

Das geläufigste Maß für Produktivität ist das Verhältnis des BIP zur Gesamtzahl der Arbeitsstunden in einem bestimmten Zeitraum. Das wird auch als Produktivitätsbericht mit Ausnahme der Landwirtschaft bezeichnet. Hier wird die auf Jahresbasis umgerechnete Änderung der Arbeitsproduktivität bei der Produktion von Gütern und Dienstleistungen in einer Volkswirtschaft gemessen. Der Landwirtschaftssektor wird aus dieser Berechnung ausgeschlossen.

Erscheinungszeit

Der Produktivitätsbericht mit Ausnahme der Landwirtschaft wird vierteljährlich vor dem 10. Tag des neuen Monats um 8:30 Uhr EST von dem Amt für Arbeitsmarktstatistik veröffentlicht. Die Daten werden auf dieser Website und bei unabhängigen Nachrichtenagenturen wie Bloomberg und Thomas Reuters veröffentlicht. Von diesem Bericht gibt es zwei Versionen, die in einem Monat Abstand voneinander veröffentlicht werden: Der vorläufige und der überarbeitete. Die vorläufige Veröffentlichung erscheint zuerst und hat einen größeren Markteinfluss. Sie erscheint 35 Tage nach Quartalsende und wird auf Jahresbasis umgerechnet.

Interpretation der Daten

Produktivität entwickelt sich entgegengesetzt zur Lohninflation. Sinkende Arbeitsproduktivität führt zu höheren Löhnen. Wenn Unternehmen steigende Lohnausgaben haben, werden diese Kosten an die Verbraucher weitergegeben, was schließlich zu Verbraucherinflation führt. Dies beeinflusst wiederum die Verbraucherausgaben und hindert das BIP der Volkswirtschaft negativ.

Kapital und Arbeit sind knappe Ressourcen, so dass Unternehmen ihre Produktivität durch technologischen Fortschritt wie die Nutzung von Computern und Internet, Verbesserung der Belieferungskette und der Logistik, Steigerung der Fähigkeiten und Automatisierung verbessern müssen.

Fazit

Die Steigerung der Produktivität in einer Volkswirtschaft führt zu einem höheren Lebensstandard, weil die Menschen durch mehr Einkommen eine höhere Nachfrage nach Gütern, Dienstleistungen und Waren des täglichen Lebens entwickeln. Durch erhöhte Produktivität können Unternehmen zudem profitabler werden.