Verkauf neuer Häuser

Erscheinungsdatum: Normalerweise monatlich, ca. 25 Tage nach dem Ende des betrachteten Monats
Erscheinungszeit: 10 Uhr US-Ostküstenzeit
Umfang: Fasst die Daten jedes Distrikts und jeder Branche zusammen
Herausgeber: US-Statistikamt


Der Bericht zu den Verkäufen neuer Häuser wird monatlich von dem US-Statistikamt herausgegeben. Der Bericht ist auch als New Residential Sales Report bekannt und misst die Anzahl der während des betrachteten Monats (des vorherigen Monats) verkauften neuen Einfamilienhäuser. Die Zahlen werden durch die Multiplikation der Monatswerte mit dem Faktor 12 auf Jahresbasis umgerechnet.

Der Bericht umfasst die nationalen und regionalen Daten zur Anzahl der neuen Einfamilienhäuser, die verkauft wurden und zum Verkauf angeboten wurden. Zudem werden der Median, die Durchschnittspreise, die Anzahl der verkauften und zum Verkauf stehenden Häuser nach Fertigstellungsgrad und weitere Statistiken bereitgestellt.

Erscheinungszeit

Der Bericht zu den Verkäufen neuer Häuser wird üblicherweise monatlich veröffentlicht, ca. 25 Tage nach Ende des betrachteten Monats. Die Erscheinungszeit ist 10 Uhr US-Ostküstenzeit. Die Daten werden auf der Website des US-Statistikamtes und auch bei unabhängigen Nachrichtenagenturen wie Bloomberg und Thomas Reuters veröffentlicht.

Interpretation der Daten

Der Bericht über die Verkäufe neuer Häuser ist eine Pressemitteilung mit hohen Marktauswirkungen und ist somit handelbar. Seit dem Zusammenbruch des Immobilienmarktes 2006/2007 in den USA, als viele Menschen ihre Wohnungen verloren haben, sind die Immobiliendaten zu einer sehr wichtigen und im hohen Maße handelbarer Presseveröffentlichung geworden. Die Daten über die Verkäufe neuer Häuser bilden hier keine Ausnahme.

Die Daten zu den Verkäufen neuer Häuser haben keinen so großen Markteinfluss wie der Bericht zu den Immobilienverkäufen. Ein Wert, der höher als erwartet ausfällt, wird jedoch für den USD als positiv angesehen, während geringere Werte einen negativen Einfluss auf den USD haben.

Fazit

Der Immobilienmarkt ist einer der größten Arbeitgeber. Der Bau neuer Häuser setzt in den verschiedenen Bauabschnitten Baugenehmigungen und die Beschäftigung von Unternehmern und Subunternehmern voraus. Weil der Immobilienmarkt einen großen Einfluss auf den Arbeitsm