Vierecke

Rechtecke sind Fortsetzungsmuster, die durch eine Periode der Kurskonsolidierung in der Mitte eines starken Trends charakterisiert sind. Vierecke ähneln den Flaggen, eine Ausnahme besteht in den Trendlinien. Diese sind bei den Vierecken horizontal, und nicht diagonal wie bei den Flaggen.

Rectangle forming in the middle of an uptrend
Rechtecke, die sich in der Mitte eines Aufwärtstrends bilden

Rectangle forming in the midst of a downtrend
Rechtecke, die sich inmitten eines Abwärtstrends bilden

Rechtecke stellen einen Bereich der Unentschlossenheit zwischen Käufern und Verkäufern dar. Die horizontalen Linien sind parallel zueinander, was die enge Spanne des Vermögenswertes zu diesem Zeitpunkt zeigt. Ein Rechteck ist ein ganz einfach ein Indikator für Gleichverteilung von Angebot und Nachfrage nach dem Vermögenswert. Weder Käufer noch Verkäufer dominieren den Markt. Es gibt eine leichte Abnahme des Volumens, jedoch nicht so stark wie bei einem Flaggen- oder Wimpelmuster. Schließlich wird der Vermögenswert seinen anfänglichen Trend fortsetzen.