Geldfluss-Index

Der Geldfluss-Index zeigt das Maß des Geldflusses in bzw. aus einem Marktinstrument. Er ähnelt dem Index der relativen Stärke. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass der MFI auch das Volumen mit einbezieht.

Der MFI wird wie folgt interpretiert:

  • Die Umkehr eines Kurstrends ist wahrscheinlich, wenn sich der Kurs und der MFI in entgegengesetzte Richtungen bewegen
  • Ein MFI bestehend aus mehr als 80 Signalen ist ein potentielles Markthoch
  • Ein MFI bestehend aus weniger als 80 Signalen ist ein potentielles Markttief

Money Flow Index

Berechnung

Für die Berechnung des MFI wird zunächst der Typische Preis (TP) für das erste Intervall ermittelt. Dieser ist der Mittelwert von Kurshoch, Kurstief und des Schlusskurs.

TP = ( HOCH + TIEF + SCHLUSSKURS ) / 3

Der Geldfluss (MF) eines Intervalls ist der Typische Preis multipliziert mit dem Volumen.

MF = TP * VOLUMEN

Wenn der aktuelle Typische Preis höher als der vorherige ist, wird der Fluss als positiv betrachtet (PMF), andernfalls gilt er als negativ (NMF).

FALLS TP( J ) > TP( J – 1 ) DANN

PMF( J ) = TP( J ) UND NMF( J ) = 0

ANDERNFALLS

PMF( J ) = 0 UND NMF( J ) = TP( J )

J ist das aktuelle Intervall

Das Geldverhältnis (MR) wird dann für die Zeitperiode berechnet. Es ist die Summe positiver Geldflüsse in der gegebenen Periode, geteilt durch die Summe des negativen Geldflusses.

MR = SUMME( PMF, N ) / SUMME( NMF, N)

N ist die Anzahl der Perioden

Das Geldverhältnis wird durch das MFI auf einen Bereich von 0 bis 100 normiert.

MFI = 100 – ( 100 / ( 1 + MR ) )


Weitere Informationen über technische Indikatoren finden Sie im Benutzerhandbuch von MetaTrader 4 unter Hilfe > Hilfethemen > Analyse > Technische Indikatoren