Baugenehmigungen

Baugenehmigungen in Kanada
Erscheinungsdatums: Normalerweise monatlich, 35 Tage nach dem Monatsende
Erscheinungszeit: Um 9:30 US-Ostküstenzeit
Herausgeber: Statistisches Amt von Kanada
US-Version des Berichts
Erscheinungsdatum: Ca. 17 Tage nach Ende des betrachteten Monatszeitraums
Erscheinungszeit: Um 8:30 US-Ostküstenzeit
Herausgeber: Statistisches Bundesamt der USA


Der Bericht zu den Baugenehmigungen wird monatlich in den Vereinigten Staaten und Kanada veröffentlicht. Er misst die Veränderung der Gesamtzahl der erteilten Baugenehmigungen. Der Bericht wird in den USA von dem US-Statistikamt, Handelsabteilung und in Kanada von dem dortigen Statistikamt veröffentlicht. Die US-Version hat eine größere Bedeutung für den Markt. Dies ist nicht zuletzt der US-Subprime-Krise geschuldet, die 2008 zu einer weltweiten Finanzkrise führte.

Die US-Baugenehmigungen werden auch „Residential Permits Report“ genannt.

Erscheinungszeit

Der Bericht zu den Baugenehmigungen in Kanada wird normalerweise monatlich veröffentlicht, jeweils 35 Tage nach Monatsende. Informationen zu diesen Daten können auf der Website des kanadischen Statistikamtes abgerufen werden. Die Pressemitteilung erscheint um 9:30 Uhr US-Ostküstenzeit.

Die US-Version des Berichtes ist auf der Website des US-Statistikamtes. erhältlich. Der Bericht erscheint um 8:30 Uhr, ca. 17 Tage nach dem Ende des untersuchten Zeitraums. Der Bericht wird auf Jahresbasis umgerechnet, d.h. die Zahlen der einzelnen Monate werden mit dem Faktor 12 multipliziert.

Interpretation der Daten

Der Bericht zu den Baugenehmigungen ist ein hervorragender Maßstab für die künftige Entwicklung der Bautätigkeiten und für die gesamte Immobilienbranche, weil die Baugenehmigung der erste Schritt beim Bau eines neuen Gebäudes darstellt. Als Handelsindikator hat der US-Bericht zu den Baugenehmigungen einen hohen Markteinfluss. Ein Anstieg oberhalb der erwarteten Werte wird für den USD (bei der US-Version) und für den CAD (bei der kanadischen Version) als positiv erachtet. Es wird jedoch ausschließlich der Bericht zu den US-Baugenehmigungen als handelbarer Indikator angesehen, nicht jedoch der Bericht zu den kanadischen Baugenehmigungen, der einen geringen Einfluss auf den Markt hat.

Fazit

Nach Schätzungen beschäftigt die Immobilienbranche ca. 22 unterschiedliche Berufsgruppen, von Architekten, über Bauarbeiter, Maurer, Zimmermänner, Klempner, Innenraumdesigner, Grundschuldmakler bis hin zu Bankern etc. Der weltweite Einfluss der Subprime-Krise im Jahre 2008 verdeutlicht die hohe Bedeutung der Branche. Aus diesem Grunde werden alle Daten in Zusammenhang im Wohnungsbau, Immobilien und Bauwesen als äußerst wichtig für die Finanzmärkte erachtet. Die US-Baugenehmigungen bilden hierbei keine Ausnahme.