Beige Book (US-Konjunkturbericht)

Erscheinungsdatum: Erscheint 2 Wochen vor jedem Treffen des FOMC der US-Notenbank
Erscheinungszeit: Normalerweise um 15 Uhr US-Ostküstenzeit des Erscheinungstages
Herausgeber: Die US-Notenbank


Das Beige Book ist ein vom FOMC der US-Notenbank. herausgegebener Bericht. Er wird auch als der Bericht über die allgemeine wirtschaftliche Lage bezeichnet.

Das Beige Book ist eine Zusammenstellung anekdotischer Hinweise, die von den 12 Notenbanken über die allgemeine wirtschaftliche Lage in ihrem Bezirk veröffentlicht werden. Bei den Bezirken handelt es sich um New York, Philadelphia, Chicago, Kansas City, Boston, Cleveland, Richmond, Atlanta, St. Louis, Minneapolis, San Francisco und Dallas.

Die Zusammenstellung wird abwechselnd von jeweils einer Notenbank erstellt und enthält Daten von Banken und Wirtschaftszweigen, sowie Interviews mit Ökonomen, Entscheidungsträgern der Wirtschaft und Marktexperten. Das Beige Book fasst diese Daten entsprechend dem Bezirk und dem Wirtschaftszweig zusammen.

Erscheinungszeit

Das Beige Book erscheint normalerweise 8 mal jährlich und anlässlich jedes Treffens des Federal Open Market Committee (FOMC) der US-Notenbank, jeweils zwei Wochen vor dem Treffen. In den Nachrichtenmedien wird es um 15 Uhr (US-Ostküstenzeit) am Erscheinungstag thematisiert. Informationen zur Pressemittelung können auf der Internetseite des US-Notenbank und anderen Nachrichtenquellen, wie beispielsweise Bloomberg und Thomas Reuters abgerufen werden.

Interpretation der Daten

Das Beige Book wird auf Grundlage der verwendeten Sprache interpretiert. Die Sprache ist entweder militaristisch (d.h. eine Sprache, die Einschränkungen in der Geldpolitik oder die Erhöhung des Zinssatzes andeutet) oder friedlich (Nutzung einer Sprache, die auf eine nachgebende Geldpolitik hindeutet; Senkung der Zinssätze).

Ein typischer Bericht umfasst die Bewertung der folgenden wirtschaftlichen Bedingungen und Aktivitäten eines jeden Bezirks:

  • Nachfrage nach nicht-finanziellen Dienstleistungen
  • Bank- und Finanzdienstleistungen
  • Verkäufe im Einzelhandel
  • Privat- und Gewerbeimmobilien
  • Zustand der Landwirtschaft und natürlicher Ressourcen
  • Reise und Tourismus
  • Verbraucherausgaben
  • Produzierendes Gewerbe
  • Beschäftigung, Löhne und Preise
  • Sonstige Geschäftsfähigkeiten

Eine Zusammenfassung der wirtschaftlichen Bedingungen wird dann für jeden einzelnen Bezirk erstellt, zudem wird anschließend beurteilt, ob die Wirtschaft in dem betreffenden Bezirk wächst oder stagniert.

Das Beige Book ist eine Veröffentlichung mit mäßigem Einfluss. Es handelt sich um keinen fundamentalen Indikator, der für den Handel verwendet werden kann, er kann jedoch zur Abschätzung der Geldpolitik der US-Notenbank in der nahen Zukunft dienen.

Fazit

Die Analysen im Beige Book werden von dem FOMC verwendet, um die Richtung der Zinsentscheidungen festzulegen, insbesondere in Hinblick darauf, dass die USA seit einiger Zeit eine Zinspolitik nahe null verfolgt. Der FOMC erhält jedoch zwei weitere Bücher, die der Öffentlichkeit nicht bekanntgegeben werden. Es handelt sich um das Green Book und das Blue Book. Im Vergleich zum Beige Book werden diese beiden Bücher weithin als noch einflussreicher in Bezug auf die Zinsentscheidungen des FOMC angesehen.