Private Ausgaben, Konsum

Erscheinungsdatum: Veröffentlichung normalerweise monatlich, ca. 30 Tage nach Ende des Betrachtungszeitraums
Erscheinungszeit: Normalerweise um 9:30 Uhr US-Ostküstenzeit
Herausgeber: The US Bureau of Economic Analysis


In diesem Bericht wird die inflationsbereinigte Veränderung des Wertes aller Konsumausgaben der Verbraucher gemessen. Der Bericht über die privaten Konsumausgaben misst somit, wie sich die Ausgaben der Konsumenten im aktuellen Bericht im Vergleich zum vergangenen Bericht verändert haben. Da die Daten monatlich herausgegeben werden, bezieht sich der Report auf die Situation im vergangenen Monat.

Der Bericht wird auch Bericht über die Konsumausgaben oder Bericht zu den privaten Konsumausgaben genannt. Er wird von dem US Bureau of Economic Analysis (BEA) herausgegeben.

Erscheinungszeit

Der Bericht über die privaten Konsumausgaben wird normalerweise monatlich, ca. 30 Tage nach Ende des Betrachtungszeitraums veröffentlicht. Die Daten werden zeitgleich mit dem Bericht zu den privaten Einkommen herausgegeben und können auf der Internetseite des US Bureau of Economic Analysis und bei unabhängigen Nachrichtenagenturen wie Bloomberg und Thomas Reuters eingesehen werden.

Der Bericht zu den privaten Ausgaben hat größere Auswirkungen als der Bericht über die privaten Einkommen, sofern der Einsatzzweck den Handel und die Marktanalyse umfasst.

Interpretation der Daten

Zwischen der Erscheinung des Berichts über die privaten Konsumausgaben und dem Bericht zu den privaten Einkommen gibt es eine gewisse Signifikanz. Die Leute tendieren dazu, nur das auszugeben, was sie verdient haben. Somit ist gleichzeitige Betrachtung der privaten Einkommen und privaten Ausgaben aufschlussreich über den finanziellen Status der Verbraucher eines Landes. Dies hat auch Einfluss auf den Bericht über die Einzelhandelsverkäufe des folgenden Monats, somit hat der Bericht einen moderaten Markteinfluss.

Die Konsumausgaben der Verbraucher eines Landes haben Einfluss auf die meisten wirtschaftlichen Aktivitäten des betreffenden Landes. Aus diesem Grund gewährte die US-Regierung am Höhepunkt Wirtschaftskrise 2008/2009 jedem Bürger Steuerermäßigungen (einige davon per Scheck ausgezahlt), um die Wirtschaft durch höheren Konsum anzukurbeln. Ohne Konsumausgaben würden die Protektionswirtschaft lahmen und Arbeitsplätze vernichtet werden. Daraus entstünde ein Teufelskreis entstehen, der die Wirtschaft des betreffenden Landes stilllegen könnte.

Die persönlichen Ausgaben gehören somit aufgrund der hohen Bedeutung zu den wichtigsten Maßstäben für den Zustand der Wirtschaft.

Wenn der aktuelle Wert höher als erwartet ausfällt, wird dies für den USD als positiv angesehen. Ein Wert, der unter den Erwartungen bleibt, wird für den USD als negativ betrachtet.

Fazit

Obwohl der Bericht auf Grund des mäßigen Markteinflusses auf die Charts nicht gehandelt werden kann, kann er als führender Indikator für die Vorhersage des Einzelhandelsberichtes und die später im Laufe des Monats veröffentlichten Produktions- und Arbeitsmarktdaten verwendet werden.