Verbraucherkredit

Erscheinungsdatum: Normalerweise 35 Tage nach Ende des betrachteten Monatszeitraums
Erscheinungszeit: Um 16 Uhr US-Ostküstenzeit
Herausgeber: US-Notenbank


Der Bericht zu den Verbraucherkrediten wird jeden Monat von der US-Notenbank veröffentlicht. Der Bericht misst den Gesamtwert der ausstehenden Verbraucherkredite, für die Raten zu bezahlen sind.

Verbraucherkredite gibt es normalerweise in Form von Kreditkartenzahlungen und privaten Darlehen. Die Verbraucherkredite sind daher ein Gradmesser für die Verbrauchernachfrage in Form von Krediten in dem betreffenden Staat (per Kreditkarten), privaten Darlehen und Käufen mit Zahlungsverzögerung.

Erscheinungszeit

Der Bericht zu den Verbraucherkrediten wird normalerweise 35 nach Ende des betrachteten Monatszeitraums veröffentlicht. Dies bedeutet, dass z.B. die Daten für den Monat Januar irgendwann im Laufe des Monats März herausgegeben werden. Die Erscheinungszeit ist 16 Uhr US-Ostküstenzeit. Die Daten werden auf der Website der US-Notenbank und bei unabhängigen Nachrichtenagenturen, wie unter anderem Bloomberg und Thomas Reuters veröffentlich.

Interpretation der Daten

Der Bericht zu den Verbraucherkrediten hat geringe Auswirkungen auf den Markt und kann daher nicht direkt gehandelt werden. Er eignet sich jedoch als Gradmesser für die Verbraucherausgaben.

Verbraucherkredite hängen direkt mit den Verbraucherausgaben und dem Konsumklima zusammen. Höhere Zahlen bei den Verbraucherkrediten sind ein Zeichen dafür, dass die Kreditgeber den Verbrauchern gerne Kredite gewähren. Diese wiederum sind sich bezüglich ihrer Kreditwürdigkeit und ihrer finanziellen Lage sicher und geben bereitwillig Geld aus. Es handelt sich um ein Szenario, das für den USD positiv ist.

Eine Wirtschaft, in der das Konsumklima und die Ausgaben niedrig sind, ist ein Zeichen dafür, dass die Menschen sich bezüglich ihres finanziellen Status unsicher fühlen und wenig ausgeben möchten. Diese Situation ist für den USD negativ und konnte unmittelbar nach den Zusammenbruch des Immobilienmarktes und der Weltwirtschaftskrise beobachtet werden.

Fazit

Obwohl die Verbraucherkredite nicht direkt handelbar sind, sind sie ein sehr guter Gradmesser für das Konsumklima, das wiederum als Pressemittelung weitreichende Auswirkungen hat. Aus diesem Grunde sollten die Zahlen aus den Berichten zum Verbraucherkredit beachtet werden, da sie einen Hinweis darauf geben, wie die Berichte zum Konsumklima und die BIP-Berichte wahrscheinlich ausfallen werden.